.

Son|nen|blu|me, die

Die Sonnengöttin unter den Pflanzen wird bei uns jedes Jahr angebaut, geliebt, gepflegt und im Spätsommer geerntet. Aus den Kernen zaubern wir anschließend durch eine schonende Kaltpressung unser naturbelassenes Sonnenblumenöl - ohne Filterung.

Natürlich bekommt ihr die Kerne - ungeschält -  auch direkt ab Hof.

 

 

 

Hanf, der

Das männliche Pendant zu unserer Sonnengöttin - unserem Sonnenblumenöl - stellt der Hanf dar. Denn hier säen und ernten wir ausschließlich männliche Pflanzen. Nach der Ernte im Spätsommer pressen wir aus den kleinen Hanfnüsschen unser leckeres Hanföl - ungefiltert wird es direkt in Flaschen gefüllt.

 

Die leckeren, kleinen Hanfnüsschen bekommt ihr natürlich auch direkt bei uns.

Lein, der

Von Juli bis August erstrahlen einige unserer Flächen in einem hellen Blau - die Zeit der Leinsaat. Mit der Zunahme von Baumwolle in unserer Kleidung ging der Anbau von Lein bzw. Flachs stark zurück. Die wertvollen und vielseitigen Eigenschaften der Leinpflanze blieben davon jedoch unberührt. Ein weiterer Grund für uns das Comeback des Leins zu unterstützen! 

 

Bei uns bekommt ihr sowohl das wertvolle Öl wie auch den Leinsamen -  natürlich aus eigenem-biologischen Anbau wie auch auch aus eigener, kalter Ölpressung.

 

 

 

Raps, der

Die gelb leuchtenden Felder im Frühjahr sind fester Bestandteil der unterfränkischen Landschaft. Der Raps blüht und steht kurz vor der Ernte - genau genommen der Winterraps, der im Spätsommer gesät wird. Bis zur Ernte bieten die Rapsfelder einen bedeutenden Lebensraum für Wildtiere - sowohl als Schutz und Rückzugsort, wie auch als Nahrungsquelle. Und: der Raps ist eine wunderbare Pflanze für Böden. Er wurzelt tief, lockert die Erde auf, holt sich die Nährstoffe aus den tieferen Schichten und dient dann nach der Ernte als Mulch auf dem Acker der nachfolgenden Frucht als Dünger. 

Schwarz|küm|mel, der

Der Anbau von Schwarzkümmel steckt in unseren Gefilden noch in den Kinderschuhen und stellt Landwirte vor besondere Herausforderungen. Die typischen Anbaugebiete des Schwarzkümmels liegen in wärmeren Regionen, wie etwa Ägypten. Doch da wir auch gerne mal ungewöhnliche Wege beschreiten - freuen wir uns über unseren Erfolg beim Schwarzkümmel umso mehr! Somit können wir euch nun auch Erzeugnisse dieser beeindruckenden Pflanze als Öl, Samen und Presskuchen anbieten.

 

 

 

Brat|öl, das

Für unser Bratöl nutzen wir ebenfalls die Sonnenblume , jedoch eine Sorte, aus der man ein High-Oleic-Öl gewinnen kann. Das soll heißen, dass dieses Öl einen deutlich höheren Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren und einen höheren Rauchpunkt hat und somit bedenkenlos erhitzt werden kann.

Dalbergstraße 1 

97491 Friesenhausen

Telefon: 0176 63386949
 

info@biohof-kettler.de
 

© Copyright. Alle Rechte vorbehalten.